Medien

Angora | Redaktion in Deutschland

Chefredakteur: Andreas Hübsch

Postfach 10 17 23
44017 Dortmund

Telefon: 0231 101948
Fax: 0231 7213326

E-Mail: redakcja@angora-online.de
Homepage: http://www.angora-online.de/

Die polnischsprachige Wochenzeitung “Angora” mit Hauptsitz in Łódź bietet vor allem eine Zusammenstellung von Artikeln aus der polnischen und internationalen Presse. Sie verfügt unter anderem über eine Auslandsredaktionen in Dortmund. Dort wird das allgemeine Informationsangebot der Zeitung um Informationen für in Deutschland lebende Polen ergänzt. Unter anderem wird über Veranstaltungen der deutschen “Polonia” berichtet.

Die Zeitung kann abonniert werden.

ARD-Studio Warschau

TV | Ulrich ADRIAN
Telefon: 0048 22 – 543 02 00
Fax: 0048 22 – 543 02 10
Email: telewizja [at] ard.pl

Hörfunk | Henryk Jarczyk
Telefon: 0048 22 – 543 02 89,
Fax: 0048 22 – 543 02 90
Email: radio [at] ard.pl

ul. Bieżanowska 6
02-655 Warszawa


Alle fünf Jahre wechselt die Zuständigkeit für das ARD-Studio Warschau zwischen dem rbb und dem WDR, in der Periode von 2009 bis 2014 liegt sie beim WDR.
Als Nachfolger von Robin Lautenbach wurde Ulrich Adrian zum 1. Mai 2009 neuer ARD-Korrespondent und Studioleiter im ARD-Studio Warschau.

Biuletyn Niemiecki

Redaktion: Dr. Waldemar Czachur (CSM), Paul-Richard Gromnitza (SdpZ)

Die Deutschland-Analysen (Biuletyn Niemiecki) sind das Pendant der deutschen Polen-Analysen. Seit Ende 2009 werden sie vom Centrum Stosunków Międzynarodowych (CSM) in Warschau und der Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit (SdpZ) einmal im Monat als polnischsprachiger Newsletter veröffentlicht.
Die Deutschland-Analysen beschäftigen sich mit ausgewählten politischen, wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Prozessen, die erhebliche Bedeutung für Deutschland haben.
Alle Ausgaben werden von jungen Experten gründlich vorbereitet  und ermuntern zur Diskussion über Themen, die sowohl Deutschland und Polen als auch die deutsch-polnischen Beziehungen betreffen.
Die Analysen richten sich an diejenigen, die sich im beruflichen und persönlichen Bereich für deutsche Angelegenheiten und polnische Beziehungen interessieren.